responsive-webseite-blumen

Noch gar keine Webseite
oder endlich eine Neue?

Egal ob als mobile Erweiterung Ihrer alten oder als vollwertige neue. Klaaro-Webseiten haben mehrere Gesichter: ein mobil optimiertes für Smartphones, eines für Tablets und eines für normale Computer – das Layout passt sich immer perfekt an das jeweilige Gerät an! Ab sofort pflegen Sie alle Inhalte nur noch an einem Ort!
alle Features im überblick

INFORMATIONEN

—————————————————————-

Kunden, die von unterwegs nach Ihnen suchen, haben Kaufinteresse.

88% der deutschen Smartphone-Nutzer suchen mobil nach Informationen zu lokalen Unternehmen. 37% davon werden dieses auch besuchen wovon 39% wiederum einen Kauf tätigen. In den letzten zwei Jahren sind die Suchanfragen über mobile Endgeräte um 400% gestiegen.

Testen Sie Ihre Webseite

Warum Ihre normale Webseite nicht für Handys geeignet ist.

Mobile Webseiten müssen auch unterwegs schnell laden. Bei großen Bildern & Animationen geht das im Mobilfunknetz nur langsam. 63% der Smartphone-Nutzer erwarten, dass mobile Webseiten genauso einfach auf einem kleinen Bildschirm zu bedienen sind wie eine App.

typische Darstellungsprobleme

Wer geht eigentlich mobil ins Internet.

Seit 2013 gehen mehr Leute mit einem Smartphone ins Internet als mit dem PC. Schon in dem Jahr besaßen 42 Mio. Deutsche internetfähige Mobiltelefone, das sind 60% der Bevölkerung. Hinzu kommen noch 8,2 Mio. Tablet-Geräte.

Seien Sie der Konkurrenz einen Schritt voraus.

Nur wer es schafft, von einem potenziellen Kunden wahrgenommen zu werden, kann ihn für sich gewinnen. Das zählt im Web genauso wie im richtigen Leben. Derzeit bieten nur wenige Geschäfte ihren Kunden einen mobil optimierten Internetauftritt. Eine gute Möglichkeit für Sie, sich vor der Konkurrenz zu positionieren.

Eine schlechte Erfahrung kann sie Kunden kosten.

57% würden ein Unternehmen ohne mobil optimierte Internetseite nicht weiterempfehlen. 40% der Smartphone-Nutzer haben nach einer negativen Erfahrung mit einer herkömmlichen Webseite das Angebot der Konkurrenz genutzt.

Das Internet und seine Nutzung entwickeln sich rapide.

Schon heute gibt es unzählige mobile Endgeräte auf verschiedenen Plattformen mit eigenen Browsern und Programmiersprachen, und wöchentlich kommen neue hinzu. Ein Internetauftritt muss daher ständig weiterentwickelt werden, um Kompatibilität zu gewährleisten.

HÄUFIGE FRAGEN

—————————————————————-

Ich habe schon eine tolle Webseite. Kann ich diese behalten?

Klaaro! Diese wird dann weiterhin auf Laptops und stationären Rechnern angezeigt. Nur Ihr mobiler Auftritt wird dann automatisch auf Handys und Tablets erscheinen.

Kann Ich meine eigene Internetadresse weiterhin benutzen?

Klaaro! Sollten Sie schon eine Domain (z.B. www.ihr-unternehmen.de) besitzen, so können Sie diese ganz einfach mit Ihrem neuen Auftritt verbinden. Eine genaue Anleitung finden Sie in unserem Kundencenter.

Warum eine Webseite im Abo Modell?

Dank des Abos lassen wir Sie garantiert nicht allein: Niemand weiß, über welche Geräte, Systeme oder Browser wir morgen ins Internet gehen, aber so schnell wie sich der Markt weiterentwickelt, so schnell passen wir Ihren Auftritt an, versprochen! Außerdem würden Sie für eine mobile Webseite vom Fachmann deutlich mehr bezahlen.

Zeigen Sie fremde Werbung auf meinem Auftritt?

Nein! Wir wollen, dass Sie erfolgreich sind. Sie müssen glaubwürdig auftreten und auf einem Handybildschirm gibt es nur wenig Platz. Einzig im Impressum, und dort ganz unten, werden wir einen Link setzen, der uns als Host kenntlich macht.

Sind meine Daten sicher und verschlüsselt gespeichert mit einem Backup?

Klaaro! Wir machen täglich ein Backup Ihrer Seite auf einem verschlüsselten Server. So sind Ihre Daten optimal gesichert.

Bekomme ich eine monatliche Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer?

Klaaro! Genauso automatisch, wie wir Ihnen die monatliche Rate abbuchen, bekommen Sie auch eine Rechnung von uns. Ganz praktisch per Email.

 

 

 

Quellen: Google/Ipsos, Mobile Consumer Evolution Studie, 2011/2012 Gartner‘s Top Predictions for IT Organizations and Users, 2010, Studie des BVDW e.V